Die GIMA-HA SHOTOKAN-RYU Karatedo Association ist nach Makoto Gima benannt, welcher, als Schüler und Vertrauter von Gichin Funakoshi, bedeutend an der Entwicklung des modernen Karate beteiligt war.


Makoto Gima wurde am 28. September 1896 auf Okinawa geboren. Nachdem er die Okinawa Shihan Gakko (Highschool) abschloss, studierte Gima in Tokio an der Shoka Daigaku (heute Hitotsubashi University). 1912 begann er bei den Meistern A. Itosu und K. Yabe, Karate zu lernen. Obwohl er von klein auf körperlich eher schwach war, wurde er durch sein Karatetraining gesund und stark. Er wurde ein okinawanischer Meister in zweierlei Hinsicht – kampfkünstlerisch und akademisch.


1922 reiste Meister Gichin Funakoshi (der spätere Gründer des Stils „Shotokan“) von Okinawa nach Tokio und eröffnete ein Karate-Dojo in einem Wohnheim für okinawanische Studenten, dem Meisei-Yuku. Dort schloss sich ihm auch Gima an und wurde so Assistenzlehrer im ersten Karatedojo auf den japanischen Hauptinseln.


Zu dieser Zeit bat der Judo-Meister Jigoro Kano um eine Karate-Demonstration in seinem Judo-Hauptquartier, dem Kodokan. Gima zeigte dort als Funakoshis Assistent die Kata Tekki-Shodan (Naihanchi), während Funakoshi die Kanku-Dai (Kushanku) vorführte. Auch wurden Grundschulpartnerübungen gezeigt.

 

Später wurde Gima fester Demonstrationspartner Funakoshis, um Karate in ganz Japan bekannt zu machen. Im März 1923 verlieh ihm Funakoshi den 1. Dan (Schwarzgurt). Damit war er der erste Karateka überhaupt, der diese Graduierung erhielt.


Nach dem Abschluss an der Hitotsubashi University 1923 wurde Gima Lehrer an verschiedenen Schulen und war Angestellter bei der Kajima Corporation Company.
Das Karate aber war immer das Wichtigste in seinem Leben und so war er Ausbilder des Shudokan, Präsident der Okinawan Karate Association, Präsident der Shibuya-ku Karate Association, Präsident der Shutoken Karatedo Association, Ausbilder der Japan Karatedo Federation, Technischer Ausbilder des All Japan Karatedo Rengo Kai, Präsident der Gima-Ha Shoto-Ryu Karatedo Association und der Hauptausbilder (Saiko Shihan) des Kajima Corporation Karate Clubs.


Im Januar 1956 erhielt Gima den 10. Dan von Meister Kanken Toyama (Karatedo Shudokan). Makoto Gima verstarb 1989 in Japan.